Normen/
Standards
DIN 69902:1987
Synonyme
  • Bedarfsnivellierung
Englischer
Begriff
  • Resource Smoothing

Bedarfsglättung

Aus der Projektplanung entstehen in Zeit und Umfang definierte Anforderungen an Einsatzmitteln. Dieser Einsatzmittelbedarf muss zur Durchführung des Projekts auf die Verfügbarkeit der benötigten Einsatzmittel (Personal, Räume, Maschinen, Werkzeuge usw.) abgestimmt werden. Die Bedarfsglättung ist nach DIN 69902 die "Erzeugen eines möglichst gleichmäßigen Bedarfes einer Einsatzmittelart durch Verschieben von Vorgängen innerhalb ihrer Pufferzeiten.".

Anzeige

Sie greift somit in die zeitliche Projektplanung nur durch die Reduzierung oder Verlängerung von Pufferzeiten ein. Auch dies kann bereits erheblichen Einfluss auf die Projektplanung ausüben: Die Bedarfsglättung kann zu einer Veränderung des kritischen Wegs führen. Wenn ein zunächst unkritisches Einsatzmittel nur für einen genau definierten Zeitraum zur Verfügung steht, können sich dort die Pufferzeiten so reduzieren, dass der kritische Weg nunmehr über dieses Arbeitspaket führt.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 05.09.2005.
Tech Link