Normen/
Standards
DIN 69900-1:1987
Englischer
Begriff
  • Critical Path

Kritischer Weg

Der Kritische Weg ist nach DIN 69900-1 der Weg von Anfang bis zum Ende des Netzplanes, auf dem die Summe aller Pufferzeiten minimal wird. Ereignisse oder Vorgänge, die auf dem Kritischen Weg liegen, erhalten ebenfalls die Bezeichnung "kritisch". Die DIN 69900-1 unterscheidet den Kritischen Weg vom Bestimmenden Weg, während der PMBOK(R) "Critical Path" für beides verwendet.

Anzeige

Der Kritische Weg ist grundsätzlich in jeder Art der Netzplandarstellung vorhanden, auch wenn er in einem reduzierten Netzplan (z.B. Meilensteinplan) auf Informationen außerhalb des Diagramms beruht.

Die Planung nach der Methode des Kritischen Weges (Critical Path Method, CPM) ist ursprünglich mit der Darstellung des Netzplans als Vorgangspfeil-Netzplan verknüpft. In dieser sind die Vorgänge als Pfeile dargestellt und die Ereignisse als Knoten.

Wesentlich weiter verbreitet ist die Metrapotentialmethode (MPM) mit der Darstellung des Projektverlaufes im Vorgangsknoten-Netzplan. Hier sind die Knoten Vorgänge, während die Pfeile die Anordnungsbeziehungen darstellen.

Die algorithmische Ermittlung des Kritischen Wegs ist unabhängig von der gewählten Netzplanvariante, er wird lediglich unterschiedlich visualisiert.

Im Gegensatz zur Theorie der Netzplantechnik empfiehlt es sich in der Praxis, jeden Weg, dessen Pufferzeit unterhalb eines zu definierenden Schwellenwerts liegt, als kritischen Weg zu behandeln. Damit kann vorausschauend vermieden werden, dass durch eingetretene Risiken auf bisher nicht berücksichtigten Wegen das Projekt in Gefahr gerät. Die Folge einer solchen erweiterten Definition des kritischen Wegs führt allerdings dazu, dass in einem Projekt mehrere kritische Wege gleichzeitig existieren können.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:
Fachbeitrag, Ausgabe 16/2010von Kay Schulz
28 Bewertungen
4.32143
4 Kommentare
Kann Critical-Chain-Projektmanagement (CCPM) in der Praxis funktionieren? Als Kay Schulz die externe Projektleitung bei einem IT-Dienstleister...
Tipp, Ausgabe 8/2007von Max L.J. Wolf
3 Bewertungen
3.333335
0 Kommentare
Der Projektleiter hat seinen Terminplan dem Lenkungsausschuss präsentiert und erhält die Aufgabe, diesen um einen bestimmten Zeitraum zu kürzen. Max...
Fachbeitrag, Ausgabe 20/2006von Raoul Rudloff
1 Bewertung
4
0 Kommentare
In komplexen Projekten werden Terminabläufe in der Regel mit ...
Methode, Ausgabe 16/2004von Dr. Georg Angermeier
Bewertungen
0
0 Kommentare
Welches Projektergebnis möglich ist, hängt entscheidend von der Terminplanung ab. Dies gilt für alle Branchen, egal ob es sich um den Markteintritt...
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2003von Reinhard P. Oechtering
3 Bewertungen
2.333335
1 Kommentar
Die kritische Kette ist eine revolutionäre Neuerung im Projektmanagement. So sieht zumindest die englischsprachige Literatur die PM-Methode, die der...
Tipp, Ausgabe 22/2002von Dr. Herbert Borchardt
Bewertungen
0
0 Kommentare
Gute Planung stellt eine solide Basis für eine erfolgreiche Projektdurchführung dar. Sie garantiert zwar nicht, dass Termine eingehalten werden,...
SW-Anleitung, Ausgabe 18/2002von Ignatz Schels
Bewertungen
0
0 Kommentare
Im ersten Teil des Schnelleinstiegs in Microsoft Project haben Sie erfahren, wie Sie in Project 98/2000 ein neues Projekt anlegen und einen...
Methode, Ausgabe 21/2000von Silke Kanes
5 Bewertungen
3.8
0 Kommentare
Critical Chain ist eine Form der Terminplanung, die menschliche Schwachstellen berücksichtigt, Leerlauf beseitigt und dadurch zu erheblich kürzeren...
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2000von Regina Wolf-Berleb
7 Bewertungen
4.57143
0 Kommentare
Ein Projekt steht und fällt mit der richtigen Planung. Im letzten Teil der Einführungsserie in das Projektmanagement erfahren Sie, wie Sie ein...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 28.02.2004.
Tech Link