Management Summary

Ein Management Summary ist Zusammenfassung eines an Führungskräfte gerichteten Dokuments im Umfang von maximal einer Seite.

Führungskräfte müssen dafür sorgen, dass andere arbeiten (können). Dies bedeutet, dass ihre Hauptaufgabe das Treffen von Entscheidungen ist. Diese können sie umso effizienter erfüllen, je schneller sie die dafür benötigten Informationen erhalten und aufnehmen. Die Aufgabe der Fachkräfte besteht darin, mit ihrem Spezialwissen alle relevanten Fakten zusammenzutragen und sie auf die wesentlichen Punkte zu verdichten, so dass die jeweilige Führungskraft unter Berücksichtigung der Unternehmensstrategie und aller anderen Randbedingungen möglichst schnell die richtige Entscheidung treffen kann.

Diesen Zweck erfüllt das sogenannte "Management Summary", das die wesentlichen Aussagen eines Dokuments zusammenfasst und die zu treffenden Entscheidungen benennt.

In welchem Format dies am besten geschieht, muss in jedem Unternehmen eigens geregelt werden, zum Teil finden sich für jede Organisationseinheit bzw. Person unterschiedliche Vorgaben.

Grundsätzlich gilt für das Management Summary:

  • Es muss auch ohne Kenntnis des vollständigen Dokuments in sich verständlich sein.
  • Es muss der Gliederung des Hauptdokuments entsprechen, um das Nachschlagen zu erleichtern
  • Alle Hauptaussagen des verdichteten Dokuments müssen genannt werden (je ein Satz).
  • Es soll klare Entscheidungsalternativen und ihre jeweiligen Konsequenzen benennen.
  • Es darf maximal eine Seite lang sein.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Maik Pfingsten
5 Bewertungen
3.8
7 Kommentare
Häufig schon musste Troubleshooter Maik Pfingsten Projekte aus der Krise führen, die ohne Lastenheft gestartet waren. Denn nur mit Lastenheft versteht das Projektteam die Wünsche des Auftraggebers. Pfingsten hat daher über die Jahre eine Methode entwickelt, mit der er innerhalb von zwei Wochen ein hinreichendes Lastenheft erstellt. In diesem Beitrag erklärt er Schritt für Schritt, wie er dazu vorgeht.
von Prof. Dr. Frank Habermann
14 Bewertungen
4.92857
3 Kommentare
Der Project Canvas ist ein leistungsfähiges Kommunikationswerkzeug zur Gewinnung eines gemeinsamen Projektverständnisses. Er zerlegt ein Projekt in seine grundlegenden Bestandteile und skizziert diese in Form eines vorstrukturierten Plakats. Prof. Dr. Frank Habermann stellt die Idee des Project Canvas vor, beschreibt die von der Initiative "Over the Fence – Projects Newly Discovered" weiterentwickelte Version und zeigt Möglichkeiten für seinen Praxiseinsatz.
von Dr. Georg Angermeier
8 Bewertungen
4.125
3 Kommentare
Ein gutes Management Summary liefert eine prägnante Zusammenfassung vom Inhalt eines Dokuments. Handelt es sich bei dem Dokument um eine Entscheidungsvorlage, sollte das Management Summary alle Informationen zusammenfassen, die für eine qualifizierte Entscheidung benötigt werden – so die Erwartung der Führungskräfte. Doch leider erfüllen viele Summarys diese Anforderung nicht. Dr. Georg Angermeier erklärt in seinem Tipp, wie Sie ein Management Summary einer Entscheidungsvorlage richtig strukturieren, welche Informationen hineingehören und welche nicht.
von Dr. Georg Angermeier
5 Bewertungen
4.2
1 Kommentar
Lastenheft und Pflichtenheft bilden gemeinsam den Grundstein eines Projekts. Der Auftraggeber beschreibt im Lastenheft, was er will, der Auftragnehmer im Pflichtenheft, wie er es macht. Die korrekte Erstellung von Lastenheft und Pflichtenheft fördert einen reibungslosen Projektverlauf und reduziert somit die Projektrisiken. Viele Projektverantwortliche wissen aber nicht, nach welchen Kriterien sie diese Dokumente erstellen sollen. Dr. Georg Angermeier gibt Orientierung und beschreibt in seinem Artikel die Erstellung des Pflichtenhefts als Antwort auf das Lastenheft.
von Dr. Georg Angermeier
14 Bewertungen
4
1 Kommentar
Das Lastenheft beschreibt das angestrebte Projektergebnis. Es wird vom Auftraggeber erstellt und ist eines der zentralen und unverzichtbaren Projektdokumente. Dennoch scheuen viele vor dem Aufwand zurück, der mit seiner Erstellung verbunden ist. Der Nutzen eines professionellen Lastenhefts übertrifft aber diesen Aufwand bei weitem. Zudem enthält bei einem systematischen Vorgehen das Lastenheft ausschließlich Informationen der ohnehin nötigen Projektplanung. Dr. Georg Angermeier beschreibt in diesem Artikel, was ein Lastenheft genau ist, welchen Nutzen es hat und was alles in ihm enthalten sein sollte.
von Dr. Peter Duwe
9 Bewertungen
3.444445
0 Kommentare
Projektberichterstattung wird oft als lästige Pflichterfüllung betrachtet. Dabei ist sie eine Visitenkarte des Projekts nach außen und gleichzeitig ein wesentliches Marketing-Instrument. Wie in Marketing und Werbung gilt auch hier: Unterschiedliche Ziele und Zielgruppen erfordern unterschiedliche, individuell angepasste Maßnahmen. Manager müssen ins Boot geholt, Controller beruhigt, Mitarbeiter motiviert werden. Doch wie sieht ein Berichtswesen aus, das mit vertretbarem Aufwand eine optimale Wirkung erzielt? Dr. Peter Duwe zeigt in seinem Beitrag, worauf es dabei ankommt und gibt Tipps, wie Sie ein eigenes wirkungsvolles Berichtssystem entwerfen.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link