Traditionelles KonzeptKonzeptNach der Formulierung des Projektziels, das bewusst lösungsneutral gehalten werden soll, steht die Suche nach Lösungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellung. Für die aussichtsreichsten Lösungen werden dann Konzepte entwickelt, die den konkreten Lösungsweg beschreiben. der Management Attention

Bis zum Entstehen professioneller Projektmanagementsysteme, die explizit z.B. die Aufgaben eines Lenkungsausschusses beschreiben, prägte das Bild des starken Projektleiters, der sein Projekt im Unternehmensumfeld durchsetzt, die Vorstellung von Projektmanagement. Eine der wichtigsten Aufgaben des traditionell arbeitenden Projektmanagers war es, durch Projektmarketing die Management Attention zu gewinnen und zu erhalten. Auf diese Weise sollten die Ressourcen für das Projekt gesichert und schnelle Entscheidungen bewirkt werden.

Organisatorisch wurde die Management Attention oftmals durch einen "Projektsponsor" oder "Projektpaten" abgebildet. Dieser erfüllt die Aufgabe des sogenannten "Machtpromotors". Aus Sicht des Projektleiters war dieser Projektsponsor ein Kunde, den es unter allen Umständen zufrieden zu stellen galt.

In einer Einfluss-Projektorganisation, die für einen ReifegradReifegradMit dem Begriff Reifegrad wird gemeinhin die Fähigkeit einer Organisation hinsichtlich einer bestimmten Methode oder eines Handlungs- und Führungsmodells beschrieben. Am bekanntesten ist die Verwendung des sog. Reifegrads im Capability Maturity Model des Software Engineering Institutes. Das Project Management Maturity Model verallgemeinerte das CMM auf den gesamten Bereich des Projektmanagements. Darüber hinaus ist der Begriff Reifegrad auch im Zusammenhang mit Risikomanagement, Qualitätsmanagement und anderen Managementbereichen zu finden. der Stufe 0 typisch ist, zählt das Herstellen der Management Attention zu den wichtigsten ErfolgsfaktorenErfolgsfaktorenErfolgsfaktoren im Projektmanagement sind empirisch bestimmte Bedingungen, die dazu beitragen, dass die Stakeholder ein Projekt als erfolgreich bewerten. In der Fachliteratur und in – meist qualitativen – Untersuchungen werden regelmäßig folgende Bedingungen für eine erfolgreiche Projektdurchführung genannt: im Projektmanagement

Project GovernanceProject Governance" Project Governance " ist das auf ein bestimmtes Projekt angepasste Projektmanagementsystem zusammen mit dem Business Case des Projekts. Project Governance im PMBOK Guide Fifth Edition In der fünften Ausgabe des PMBOK® Guides, der U.S.-amerikanischen Norm für Projektmanagement, wird der Versuch unternommen, den Begriff " Project Governance " zu definieren. Wesentliche Eigenschaften von Project Governance sind gemäß diesem Definitionsversuch: statt Management Attention

Mit der Verbreitung und kontinuierlichen Professionalisierung von Projektmanagementsystemen wird das Zusammenspiel von Projektorganisation und Trägerorganisation immer stärker institutionalisiert. Mindestens gibt es einen Lenkungsausschuss, der Entscheidungen trifft und bei Ressourcenkonflikten vermittelt. Ein Business Case beschreibt die wirtschaftliche Rechtfertigung eines Projekts, so dass die Trägerorganisation bewusst über die Investition in ein Projekt entscheiden kann.

In fortschrittlichen Trägerorganisationen gewährleisten Programm-Management und Projektportfoliomanagement, dass Projektarbeit und Linienarbeit koordiniert im Unternehmensinteresse ablaufen.

Im Rahmen dieser Entwicklungen hat sich "Project Governance" zu einem Begriff entwickelt, der alle Aspekte erfasst, wie Unternehmen ihre Strategien mit Projekten umsetzen und umgekehrt, wie Projekte zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Erläuterungen und Kommentar

Auch in einem Umfeld mit hohem Projektmanagement-Reifegrad wird ein Projektleiter darauf achten, sich die Unterstützung des Top-Managements zu sichern und zu erhalten. Allerdings wird er sich hierzu vor allem der Mittel bedienen, die ihm das Projektmanagementsystem zur Verfügung stellt. So sind ein überzeugender Business Case und gute Kennzahlen der Projektleistung überzeugendere Argumente, das Projekt zu unterstützen als die Erstellung eines Projektlogos.

Natürlich bestehen nach wie vor in vielen Unternehmen Defizite beim Zusammenspiel von Unternehmensführung und Projektmanagement. Satirisch zugespitzt lässt sich daher sagen: Der Fortschritt professionellen Projektmanagements besteht darin, dass sich Projektmanager heute nicht mehr über zu geringe "Management Attention" für ihre Projekt beklagen, sondern über eine schlechte "Project Governance" ihres Unternehmens.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 5
Kommentare 0