Normen/
Standards
DIN 69905:1997
Englischer
Begriff
  • Order

Auftrag

1) Vertrag

Anzeige

2) Vertragsdokument

3) Beauftragte Arbeiten

zu 1) Vertrag: Die DIN 69905 setzt den Begriff "Auftrag" gleich mit dem "Vertrag über Lieferungen und Leistungen, dessen Zustandekommen das Einverständnis der Vertragsparteien voraussetzt." Nach BGB ist die schriftliche Form nicht vorgeschrieben, in der Praxis jedoch unbedingt zu empfehlen.

Wenn in der üblichen Reihenfolge: Angebotsanfrage (bzw. Ausschreibung), Angebot, Auftragserteilung, Auftragsbestätigung vorgegangen wird, erübrigt sich die Anfertigung eines eigenen Vertragsdokumentes. Für langfristig erbrachte Dienstleistungen (z.B. Projektmanagement, Stellen einer Infrastruktur usw.) empfiehlt sich die Ausarbeitung eines eigenen Vertrags, in dem die einzelnen Leistungen und Vergütungen sowie die Gewährleistungsbedingungen und Auflösungsmöglichkeiten festgelegt sind.

zu 2) Vertragsdokument: Das vom Auftraggeber rechtsverbindlich unterzeichnete Dokument, mit dem er den Auftragnehmer beauftragt, die vereinbarten Leistungen zu erbringen und sich zur Zahlung der entsprechenden Vergütung verpflichtet.

Das Datum der Unterzeichnung kann von Bedeutung für die Abrechnungsfähigkeit von Aufwänden haben. Aufwände, die dem Auftragnehmer vor dem Auftragsdatum entstanden, sind nur dann fakturierbar, wenn der Auftraggeber dies ausdrücklich bestätigt. Dies kann z.B. in einer früheren Absichtserklärung (Letter of Intent) geregelt werden. Bei Festpreisvereinbarungen bestimmt das Auftragsdatum lediglich das frühest mögliche Rechnungsdatum.

Der Inhalt des unterzeichneten Auftragsdokuments ist genau zu prüfen und mit Ausschreibung und Angebot zu vergleichen. Unter Umständen ernthält es bereits erste Änderungen gegenüber den ursprünglichen Vereinbarungen.

Eine Kopie des Auftragsdokuments sollte im Projekthandbuch abgelegt werden.

zu 3) Beauftragte Arbeiten: Während die DIN in der direkten Definition des Begriffs "Auftrag" ihn im Sinne der vertraglichen Geschäftsbeziehung definiert, verwendet sie ihn in zusammengesetzten Begriffen wie "Auftragsabwicklung", "Auftragsunterbrechung" und "Auftragsabschluss" im Sinne der auszuführenden Arbeiten. Diese Doppeldeutigkeit des Begriffes "Auftrag" entspricht seiner allgemeinen Verwendung, macht aber eine besondere Sorgfalt erforderlich.

Die Aufnahme der Begrifflichkeiten der Auftragsbearbeitung in die DIN 69905 lässt den Rückschluss zu, dass das Normungsgremium den Auftrag gewissermaßen als den "kleinen Bruder" des Projektes gesehen hat. Zwar beruht jedes Projekt auf einem Auftrag, aber nicht jeder Auftrag verdient die Bezeichnung "Projekt".

Die Unterscheidung zwischen Auftrag und Projekt ist firmen- und branchenspezifisch. Mögliche Kriterien sind z.B. die Anzahl gleichartiger Vorhaben, die Auftragssumme, die Zeitdauer oder die Neuheit der Aufgabenstellung.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:
Tipp – Kommunikation, Ausgabe 4/2016von Gaby S. Graupner
10 Bewertungen
4.4
0 Kommentare
Die wenigsten Projektleiter verstehen sich als Verkäufer. Ein Fehler, findet Gaby S. Graupner. Denn Ihr guter Draht zum Kunden gibt Ihnen alle...
Tipp – Methode, Ausgabe 17/2015von Olaf Ihlow
14 Bewertungen
4.357145
7 Kommentare
Ein neues Projekt beginnt, alle legen enthusiastisch los. Doch nach wenigen Wochen beschleicht den Projektleiter ein mulmiges Gefühl: Der Schwerpunkt...
Bewertungen
0
0 Kommentare
von Christoph Hohenegg Auftragnehmer, die ihren...
Methode, Ausgabe 7/2009von Ulf Wagner
2 Bewertungen
4.5
0 Kommentare
Im Sondermaschinenbau ist eine vollständige Auftragsklärung von besonderer Bedeutung. Werden Anforderungen übersehen oder falsch formuliert, sind...
Sonderveröffentlichung, Ausgabe 5/2008von Dr. Christoph Zahrnt
3 Bewertungen
4.333335
1 Kommentar
Im ProjektManager der GPM (Ausgabe 2005) wird implizit davon ausgegangen, dass interne Projekte der Normalfall im Projektmanagement sind. Somit wird...
Tipp – Führung, Ausgabe 1/2008von Klaus D. Tumuscheit
5 Bewertungen
3.6
0 Kommentare
Ein kompetenter Projektleiter ist eine gute Voraussetzung für den Projekterfolg. Doch das alleine reicht nicht aus. Damit Projekte ihr...
Fachbeitrag, Ausgabe 18/2007von Dr. Christoph Zahrnt
Bewertungen
0
0 Kommentare
Auf was sollen Kunde und Auftragnehmer achten, damit ein externes Software-Einführungsprojekt ein Erfolg wird? Dr. Christoph Zahrnt ging dieser Frage...
Fachbeitrag, Ausgabe 13/2007von Reinhard P. Oechtering
1 Bewertung
3
0 Kommentare
Projektverantwortung – nur Sache des Projektleiters? Keineswegs! Auch der Auftraggeber muss während des Projektverlaufs viel Verantwortung übernehmen...
Fachbeitrag, Ausgabe 12/2007von Reinhard P. Oechtering
2 Bewertungen
3
0 Kommentare
Die Rolle des Auftraggebers wird in Literatur und Praxis gegenüber der Rolle des Projektleiters vernachlässigt. Zu Unrecht – wie Reinhard P....
Fachbeitrag, Ausgabe 4/2007von Frank Gürgens
2 Bewertungen
4
0 Kommentare
Für eine erfolgreiche Akquise braucht es Intuition und Erfahrung – und meist auch eine Portion Glück. Doch auch das Vorgehen spielt eine...
Fachbeitrag, Ausgabe 2/2007von Tanja Kaul
Bewertungen
0
0 Kommentare
Oft gehört es zu den Aufgaben des Projektleiters, Verträge auszuhandeln und abzuschließen. Um dabei Fehler, ungewollte Verbindlichkeiten und...
Tipp, Ausgabe 15/2006von Dr. Christoph Zahrnt
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Der Projektleiter plant, lenkt, führt und motiviert und ist die wichtigste Instanz im Projekt. Bei Auftragsprojekten allerdings ist er von den...
Tipp, Ausgabe 22/2005von Dr. Christoph Zahrnt
3 Bewertungen
3
0 Kommentare
IT-Auftragsprojekte unterscheiden sich wesentlich von internen IT-Projekten. Das wird im Interesse der gemeinsamen Arbeit gerne verdrängt,...
Fachbeitrag, Ausgabe 15/2005von Dr. Christoph Zahrnt
3 Bewertungen
2.666665
0 Kommentare
Die Tatsache, dass IT-Projekte ihre Ziele oft nicht erreichen, ist nicht erst seit den Untersuchungen der Standish Group bekannt. Dabei sind die...
Fachbeitrag, Ausgabe 10/2005von Frank Gürgens
3 Bewertungen
3.666665
0 Kommentare
Für das Verfassen von Angeboten gilt: Kleiner Fehler - große Wirkung! Frank Gürgens beschreibt in seinem Artikel häufige Stolperfallen bei der...
Fachbeitrag, Ausgabe 2/2005von Dr. Georg Angermeier
5 Bewertungen
4.2
1 Kommentar
Lastenheft und Pflichtenheft bilden gemeinsam den Grundstein eines Projekts. Der Auftraggeber beschreibt im Lastenheft, was er will, der...
Fachbeitrag, Ausgabe 22/2003von Reinhard P. Oechtering
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Das in massive Terminprobleme geratene LKW-Mautprojekt des Bundes und des Konsortiums Toll-Collect macht seit Wochen Negativschlagzeilen. Doch wo...
Fachbeitrag, Ausgabe 6/2003von Reinhard P. Oechtering
1 Bewertung
3
0 Kommentare
Unternehmen machen immer wieder die bittere Erfahrung, dass selbst Software-Entwicklungsprojekte auf Festpreis-Basis gegen Budgetüberschreitungen,...
Fachbeitrag, Ausgabe 2/2003von Gero Lomnitz
4 Bewertungen
4.25
0 Kommentare
Erfolgreiche Projektarbeit steht und fällt mit einer klaren Projektvereinbarung. Dabei kommt es nicht nur auf die Klärung inhaltlicher Fragen an,...
Fachbeitrag, Ausgabe 18/2002von Alexander H. Kogler
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Sie wollen wissen, wie attraktiv ein potentielles Kundenprojekt ist und welches finanzielle Risiko Sie damit eingehen? Die notwendigen Informationen...
Fachbeitrag, Ausgabe 10/2002von Stephan Heinrich
Bewertungen
0
0 Kommentare
Wohl jeder Projektleiter steht gelegentlich vor dem Problem, einen Auftraggeber von den Vorzügen eines neuen Projekts überzeugen zu müssen. Keine...
Fachbeitrag, Ausgabe 15/2001von Christoph Hohenegg
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Auftragnehmer, die ihren Kunden Full Service bieten, sitzen schnell zwischen zwei Stühlen: Zwischen der Vertragsbeziehung zum Kunden und der zu...
Fachbeitrag, Ausgabe 18/2000von Christoph Hohenegg
Bewertungen
0
0 Kommentare
Die Realisierung von Multimedia-Produktionen ist besonders für Agenturen mit hohen wirtschaftlichen Risiken verbunden. Hauptgrund hierfür ist, dass...
Fachbeitrag, Ausgabe 16/2000von Heinz Schelle
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Projektmanagement ist die Unterstützung der Unternehmensführung. In vielen Unternehmen hat das Topmanagement...
Fachbeitrag, Ausgabe 15/2000von Bernd Hilgenberg
10 Bewertungen
2.7
3 Kommentare
Ein Projekt hat immer zwei Parteien: Einen Auftraggeber und einen Projektleiter. Beide Parteien haben innerhalb des Projekts eine definierte Rolle....
Fachbeitrag, Ausgabe 15/2000von Christian Uhrig
Bewertungen
0
0 Kommentare
Der Autor geht in diesem Zweiteiler auf zwei sehr kritische Kernbereiche ein, die selbst bei aussichtsreichen Projekten immer wieder zu Problemen...
Fachbeitrag, Ausgabe 4/2000von Hedwig Kellner
4 Bewertungen
3.75
0 Kommentare
Das Kick Off-Meeting ist der Startschuss für ein Projekt. Hier werden die Weichen gestellt, die für die weitere Arbeit und vor allem für die Hürden...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 07.06.2005.
Tech Link