Projektplanung ist der Prozess, Ablauf, Umfang, Kosten, Ressourcen, Qualität und andere Aspekte eines Projekts zu planen.

Innerhalb der Fachliteratur wird die Projektplanung zum Teil als das A und O des Projektmanagements und zum Teil als nützlicher, aber nicht zu übertreibender Einstieg in das Projekt dargestellt, während die ProjektsteuerungProjektsteuerungProjektsteuerung ist die wichtigste Aufgabe des Projektmanagers während der Projektdurchführung und umfasst alle Tätigkeiten, die darauf abzielen, die Ist-Werte des Projekts (z.B. Termine, Kosten, Ergebnisse) innerhalb der gesetzten Toleranzen möglichst nahe an den Planwerten zu halten. das Wesentliche sei. Beide Sichtweisen haben ihre Berechtigung, je nach Art des Projekts und der Branche.

Bei einem BauprojektBauprojektProjekte in der Bauwirtschaft weisen eine hohe branchenspezifische Ausprägung auf. Sie sind durch Gesetze, Verordnungen und Normen in ein sehr starres Projektumfeld eingebettet. Der Ablauf von Bauprojekten ist durch die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) sowie die Verdingungsordnung Bau (VOB) detailliert geregelt. legt die Planung nahezu vollständig das ProduktProduktAus Projektsicht ist ein Produkt die im Lastenheft beschriebene, zu erbringende Leistung des Projekts. Meistens muss ein Projekt mehrere Produkte erstellen, um den vereinbarten Leistungsumfang zu erbringen. Die Auflistung aller zu erstellenden Produkte eines Projekts ist das sog. Leistungsverzeichnis . Die Menge aller Produkte eines Projekts definieren den sog. Projektumfang (Inhalt und Umfang, Scope). fest und ist allgemein anerkannter und honorierter Bestandteil des Projekts. Bei einem Forschungs- und EntwicklungsprojektForschungs- und EntwicklungsprojektForschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) sind Projekte, deren Ergebnisse aus neuen Erkenntnissen oder Innovationen bestehen. FuE-Projekte zählen damit zu den "klassischen" Projektarten, da bei ihnen der Innovationsgrad, die Interdisziplinarität und das Projektrisiko besonders ausgeprägt sind. wird meist erwartet, dass die Planung als Vorleistung erbracht wird und Bestandteil der ProjektbegründungProjektbegründungDie Projektbegründung dokumentiert die Argumente, warum die Investition in ein Projekt gerechtfertigt ist. Sie ist damit Teil des Projektantrags bzw. des Business Cases . ist, dementsprechend werden im ProjektablaufProjektablaufDer Projektablauf ist der tatsächliche Verlauf des Projekts, während der Ablaufplan den geplanten Verlauf beschreibt. Im Gegensatz zur Projektplanung, geschieht die operative Projektarbeit im konkreten Projektumfeld . Den Schätzwerten der Planung treten die tatsächlichen Werte (für Personalaufwand, Zeit, Kosten) gegenüber. Projektleiter, Projektmanager, Lenkungsausschuss und andere Projektbeteiligte haben die Aufgabe, den Projektablauf möglichst nah an den Vorgaben des Ablaufplans zu halten. erhebliche Abweichungen von der Planung meist problemlos akzeptiert.

Voraussetzung zur Durchführung einer Projektplanung sind:

Bestandteile der Projektplanung selbst sollten sein:

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 29
Kommentare 0